Seite wählen

Licht, Behaglichkeit und Gesundheit durch im eigenen Wintergarten

Zu wenig natürliches Licht kann krank machen

Bereits in den dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts hatte man das Licht als Therapiequelle entdeckt. Die Entwicklung der Antibiotika bewirkte jedoch eine Umkehr der ärztlichen Sichtweise und ließ diesen Ansatz nach kurzer Blütezeit wieder verschwinden. Dies hat sich heute aber grundlegend geändert: Licht- und Farbtherapien sind anerkannte und bewährte Heilmethoden, die erheblich an Raum gewonnen haben.

Der Zusammenhang zwischen ausreichender Tageslichtversorgung und dem menschlichen Wohlbefinden ist inzwischen allgemein anerkannt. Licht ist eine wesentliche Einflussgröße, wenn es um die Gesundheit geht. Das Licht steuert nicht nur den Zyklus der Natur, sondern lenkt auch den menschlichen Tagesrhythmus. Dabei wird das Licht nicht nur über die Augen, sondern auch über die Haut aufgenommen.

Bekannt ist Licht als Heilmittel für die sog. „Winterdepression“ (Seasonal Affective Disorder/SAD, auch „saisonale Depression“ genannt), wird aber auch bei der Behandlung von Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder Psoriasis (Schuppenflechte) eingesetzt.

Dieses verstärkte Interesse an einer gesunden und natürlichen Lebensweise findet auch in der modernen Architektur seinen Niederschlag. In Freiburg etwa bemüht sich eine „Licht-Akademie“ mit Mitgliedern aus dem Bausektor um mehr Verständnis und größere Verbreitung des Wissens um die heilende Wirkung des Lichts.

Die beste Lösung für eine maximale Versorgung von Wohnhäusern mit natürlichem Licht stellt ohne Zweifel ein moderner Wohn-Wintergarten dar. Das gläserne Zimmer kann ganzjährig und bei jeder Witterung als Lichtoase genutzt werden. Moderne Funktionsgläser mit sehr guten Wärmedämmwerten machen es zudem möglich, Wintergärten zu bauen, die mit der Heizenergie sorgsam umgehen und den Glasanbau zuverlässig gegen kalte Temperaturen schützen.

Gerade im Winter kann man hier die Strahlen der Wintersonne aufnehmen, auch wenn es draußen bitterkalt ist. In einem mit Licht durchfluteten Raum hat die „Winterdepression“ keine Chance.

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings.

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings.

Bun­des­ver­band Win­ter­gar­ten e.V. Geschäftsstelle

Dr. Steffen Spenke
1. Vorsitzender und Geschäftsführer

Kohlisstr. 44, 12623 Berlin

info@bundesverband-wintergarten.de
Tel.: 030 56591933
Fax: 030 5665291

Pressestelle und Öffentlichkeitsarbeit

Dr. Uwe Arndt,
Vorstand Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

Adelungstraße 32, 64283 Darmstadt

dr.arndt@bundesverband-wintergarten.de
Tel.: 06151 62 77710
Fax: 06151 6277752

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück