Seite wählen

Tragwerk – (fast) alles ist möglich!

Welches Material ist für die Konstruktion hochwertiger Wintergärten geeignet?

Wintergarten aus Aluminium? Wintergarten aus Holz? Wintergarten aus Stahl?

Entscheidend sind funktionelle Zielstellung, gewünschte frei tragende Dachgröße und der Geschmack des Bestellers.

Das Material des Tragwerks eines Wintergartens sollte gestalterisch an das Haus und die Umgebung angepaßt sein. Sie muß die Verglasungen, die Eigenlasten, die Schneelasten und Windlasten aufnehmen, zusammen mit der Verglasung unnötige Wärmeverluste vermeiden, dicht gegen Niederschlagswasser, unkontrollierte Warmluftverluste und Wind sein, ggf. gegen Absutrz sichern und ggf. den notwendigen Schallschutz und Brandschutz mittragen.

Es ist eine der grundlegenden Entscheidungen, die in der Planungsphase getroffen werden muss: Aus welchem Material soll das Wintergarten Tragwerk sein? Geht man von den funktionalen Anforderungen an einen Wintergarten aus, gilt ganz klar: Es gibt keine Präferenz an sich für eine der gängigen Materialgruppen. Konkrete Entscheidungen müssen ausgehend von der geplanten Nutzung, der architektonischen Gestaltung und Gesamtwirkung mit Haus und Umfeld getroffen werden. Weiterhin müssen die Lage und Dimensionierung, der persönlichen Geschmack, der Pflege und Wartungsaufwand sowie die finanziellen Möglichkeiten berücksichtigt werden.

Alu-Wintergärten haben hierbei bestechende Vorteile im Hnblick auf den Pflegeaufwand. Die Vorzüge von Holz, Kunststoff oder Stahl können aber für den Nutzer eine größere Bedeutung haben.

Das gilt analog natürlich auch für Terrassendächer, Vordächer und Carports.

Materialkombinationen

Häufig werden Wintergärten aus Kunststoff und Aluminiumprofilen gemischt gebaut. Der Kunststoff wird dabei für die Fertigung der Fenster und Türen eingesetzt Im Dachbereich und für die tragenden Pfosten wird Aluminium verwendet. Konstruktiv sind hier die unterschiedlichen Ausdehnungskoeffizienten zu berücksichtigen: Kunststoff dehnt sich ca. dreimal so stark wie Aluminium aus. Deshalb benötigen die Seitenteile zwischen den Aluminium-Pfosten ausreichende Dehnfugen. Auch Alu Wintergärten, die mit Fenstern und Türen aus Holz ausgestattet werden, können eine Alternative sein. Das Holz wird so durch das Alu-Wintergarten-Dach vor den Einflüssen der Witterung weitgehend geschützt. In jüngster Zeit sind weitere Materialkombinationen anzutreffen, die ähnlich wie die Holz Alu Profile aufgebaut sind. Dort werden für die Außenschalen andere Materialien eingesetzt, zum Beispiel Kunststoff mit besonderer Schlagfestigkeit und einem aparten Marmor-Design.

Offen gebliebene Fragen bitte im Wintergarten Forum stellen.

Bun­des­ver­band Win­ter­gar­ten e.V. Geschäftsstelle

Dipl. - Ing. Peter Ertelt

1. Vorsitzender und Geschäftsführer

Kohlisstr. 44, 12623 Berlin

info@bundesverband-wintergarten.de

Tel.: 030 56591933;Fax: 030 5665291

Office - Zeiten: Mo - Fr: 9:30 bis 17:00

 

Pressestelle und Öffentlichkeitsarbeit

Dr. Uwe Arndt,

Vorstand Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

Adelungstraße 32, 64283 Darmstadt

dr.arndt@bundesverband-wintergarten.de

Tel.: 06151 62 77710

Fax: 06151 6277752

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück